Bernstein Health – führt zusammen, was zusammengehört

Berlin/München – 17. Februar 2021: Wie nie zuvor stehen die Gesundheitspolitik und ihre Akteure im Zentrum des öffentlichen Interesses. Die Pandemie dominiert die Agenda von Politik und Gesellschaft. Covid-19 schärft den Blick auf die Stärken und Schwächen unseres Gesundheitssystems. Die grundsätzliche Frage, was aus den aktuellen Erfahrungen gelernt, wie die Gesundheitsversorgung gesichert und verbessert werden kann, wird – gerade in einem Wahljahr – immer drängender. Grund genug für zwei Beratungsunternehmen, jetzt ein gemeinsames Projekt zu starten: Bernstein Health.

In der neuen Strategieberatung kombinieren die Bernstein Group und Pivot Regulatory ihre jeweiligen Stärken im Health Care Bereich: „Mit Bernstein Health führen wir zusammen, was unbedingt zusammengehört. Die Bernstein Group ist seit vielen Jahren mittendrin im Berliner Regierungsviertel, und das nicht nur räumlich. Wir kennen die Entscheider, wir kennen die Abläufe. Damit garantieren wir eine effektive gesundheitspolitische Interessenvertretung durch Bernstein Health“, betont Julia Spitze Co-Founderin und Managing Partner der Bernstein Group. „Und wir bringen unser Market Access Know-how ein. Wir wissen, was für erfolgreiche Markteinführungen erforderlich ist. Zusammen schaffen wir so mit Bernstein Health ein integriertes Angebot, in dem sich die Kompetenzen in politischer Kommunikation und bei den Verfahren zur Einführung neuer medizinischer Produkte und Therapien perfekt ergänzen“, erklärt Philipp Mauch, Co-Founder und Managing Partner der in München ansässigen Pivot Regulatory.

Das Leistungsportfolio von Bernstein Health richtet sich an Unternehmen der Gesundheitswirtschaft, für die Gesetzgebung und Kommunikation erfolgskritisch sind – bei regulatorischen Entscheidungen, bei der Marktzulassung ebenso wie bei der Erstattung. Für sie entwickelt Bernstein Health evidenzbasierte Strategien im Spannungsfeld von Politik, Selbstverwaltung und Öffentlichkeit.

Unterstützt wird das Gründungsteam von Senior Advisor Hermann Hofman, der u.a. als Pro Generika-Geschäftsführer und als Head Communications & Public Affairs von Sandoz/Hexal tätig war. Er ist sich sicher: „Wenn das Virus besiegt oder zumindest dauerhaft unter Kontrolle ist, stellen sich elementare Fragen: Was muss sich ändern, was muss besser werden? Wie nutzen – und bezahlen – wir die Chancen, die Arzneimittelforschung oder Digitalisierung bieten? Genau dafür, will Bernstein Health den Leistungserbringern ein Beratungs- und Serviceangebot machen.“
Über die Gründungsunternehmen:

Die Bernstein Group wurde 2001 gegründet und bietet politische Interessenvertretung, Kommunikationsberatung und datengestützte Analysen an. Sie berät Unternehmen und Institutionen im politisch-regulatorischen Umfeld auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene sowie auf europäischer Ebene. Die Bernstein Group vertritt die Interessen ihrer Mandanten auf der Grundlage eines umfassenden Verständnisses der politischen Abläufe, einer überzeugenden und schlüssigen Argumentation und eines belastbaren Zugangs zu den relevanten politischen Parteien sowie zu Behörden und Ministerien. Sie hat Büros in Berlin und Brüssel.

Pivot Regulatory ist eine politische Strategieberatung mit Schwerpunkt auf hochregulierte Branchen wie dem Gesundheitswesen. Für seine Mandanten entwickelt Pivot evidenzbasierte Strategien, die auf Zahlen, Daten und Fakten gründen und an der Schnittstelle von Regulierung und Kommunikation ihre Wirkung entfalten. Zum Netzwerk von Pivot gehört das Partnerinstitut IPE – Institut für Politikevaluation. Das Frankfurter Unternehmen evaluiert transparent und zuverlässig sowohl strategische Handlungsoptionen für Politikgestalter als auch für Stakeholder, die von politischen Maßnahmen betroffen sind.

  • 17.2.2021
  • Beitrag teilen